die andere Seite der Mathematik
Zauberreich Naturwissenschaften
pädagogische Einmischungen
Methödchen



"Gesundheitsgefährdend für alle [...], die hechelnd jedem Trend  wie z.B. Orientierungs-/Vergleichsarbeiten, der Testeritis oder der Kritik von der Schulinspektion hinterherlaufen." ( )

"Weil etwas alltäglich geworden ist, wundern wir uns nicht mehr - obwohl das Wesen der Sache nach wie vor ziemlich geheimnisvoll geblieben ist.”
(Rolf Heilmann
)
„Nichts ist seltsamer als das Vertrauteste.“
(Mark O‘Connell)
„Heute bekommt der Mensch seine Wunder von Wissenschaft und Maschinen, Radio, riesigen Schiffen, Zeppelinen, Giftgas und Kunstseide: Diese Dinge nähren sein Empfinden des Wundersamen wie einst die Magie.“
(D.H. Lawrence)
"Achtzig Jahre auf der Welt und keine Ahnung von Kakteen, Spinnen, Schildkröten. Ich werde dumm sterben."
(Cees Nooteboom)
"Memorizing will get you through a class, but understanding will get you through life."
(Robby "Zero Angel" Richardson)
"Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen ein Ozean.“
(Isaac Newton; inzwischen wissen "wir" sieben Tropfen, haben aber drei auch schon wieder vergessen)
”Verliere niemals die heilige Neugierde und das heilige Staunen. [...] Neugierde und Staunen haben ihren eigenen Existenzgrund. Man kann nicht anders als staunend über die Ewigkeit, das Leben und die wunderbare Struktur der Realität nachdenken und danken.”

"Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist nur Information."
(Albert Einstein)

"Ich glaube an den Bildungsauftrag."
(Rangar Yogeshwar; der Bildungsauftrag [die Selbstbeauftragung] wirkt oftmals aber auch arrogant und penetrant missionarisch)
Bild "Das vielleicht Bemerkenswerteste an der modernen Wissenschaft ist, dass sie wie die Dichtung, wie die Philosophie Tiefen und Geheimnisse offenbart, die über die normale prosaische Welt, die wir gewohnt sind, hinausreichen und [...] ganz verschieden von ihr sind. Die Wissenschaft hat uns das Universum zurückgegeben ... jene Qualität der unerschöpflichen Fülle, des Unerwarteten und Wundersamen, die sie ihm einst genommen zu haben schien."
(Edward Victor Appleton)
Bild "Ich stürme von der Mathematik und Technologie zur Philosophie, von dort weiter zu unseren alten Freunden, den Poeten; und dann – überbeansprucht von soviel Idealismus – habe ich Lust, wieder praktisch zu werden, und kehre zurück zur Technik. Haben Sie jemals versucht zu begreifen, wie viel es in unserer Welt gibt und wert ist, mehr darüber zu wissen? Es gibt soviel zu studieren, nichts ist unwürdig dazu – einfach unglaublich, es geht über meinen Verstand!"
(Karl Pearson)
Bild "Ich muss Politik und Krieg studieren, damit meine Söhne die Freiheit haben, Mathematik und Philosophie zu studieren. Meine Söhne sollten Mathematik und Philosophie studieren, außerdem Geographie, Naturgeschichte, Schiffbau, Navigation, Handel und Landwirtschaft, damit sie ihren Kindern das Recht geben, Malerei, Poesie, Musik, Architektur, Dekoration und Porzellan zu studieren."
(John Adams)
Bild "Dem Durchschnittsmenschen bin ich insofern überlegen, als ich Dinge bemerke, die der Aufmerksamkeit leicht entgehen, und diese Dinge sorgfältig beobachte. Von frühester Jugend an verspürte ich das starke Streben, alles, was ich beobachtete, verstehen oder erklären zu können [...] Ich bin der Millionär von seltsamen und wunderlichen kleinen Tatsachen."
(Charles Darwin)
"Ich habe den tollen Einfall, die ganze materielle Welt, alles, was wir heute von den Erscheinungen der Himmelsräume und des Erdenlebens, von den Nebelsternen bis zur Geographie der Moose auf den Granitfelsen wissen, alles in einem Werke darzustellen, und in einem Werke, das zugleich in lebendiger Sprache anregt und das Gemüt ergötzt.“
(Alexander von Humboldt)